Stellenanzeigen

Was sagen Stellenanzeigen wirklich aus?

Mit unserem Stellenanzeigen ABC erkennst du, was ein Unternehmen wirklich mit Floskeln wie "einem guten Arbeitsklima" oder der Anforderung an die Bewerber nach "Teamfähigkeit" meint. Entschlüssele interessant wirkende Stellenanzeigen und finde heraus, ob sie wirklich etwas für dich sind!

Anzeigen differenzieren in drei Schritten

  • 1. Konjunktive ernst nehmen! Auch Fähigkeiten, die als “Kann-Qualifikationen” im Konjunktiv verfasst wurden sind wünschens- und deswegen erwähnenswert.  
  • 2. Der Ton macht die Musik! Geforderte Belastbarkeit kann auf ein schroffes Arbeitsklima hindeuten, genauso wie extrem seriös gehaltene Texte ein Indiz für Bürokratie sind.
  • 3. Die Mogelpackungen! Klein aber oho gilt nicht für Anzeigen, die von Unternehmen geschaltet werden. Denn hier zählt immer noch die Größe. Kleine Anzeigen mit Gehaltsangeboten, die zum Träumen einladen und sonst eher vage formuliert sind haben meistens einen Haken.

Das Anforderungsprofil: Der Bewerber sollte…

1. Dynamisch sein: Spontane Änderungen müssen flexibel und motiviert gelöst werden.

2. Eigenverantwortlich arbeiten: Verantwortung ohne große Einarbeitung selber tragen und für Fehler gerade stehen.

3. Flexibel sein: Auch in deiner Freizeit sollst du gerne für einen Kollegen einspringen. Du lebst sozusagen für die Firma.

4. Freundlichkeit ausstrahlen: Lächeln, lächeln, lächeln.

5. Kundenorientiert arbeiten: Der Kunde ist König. Da kann man auch schon mal als Fußabtreter missbraucht werden.

6. Über Organisationstalent verfügen: Auch im absoluten Papierchaos sollst du den Überblick behalten und auch bei zusätzlichen Aufträgen die Ruhe bewahren.

7. Pünktlichkeit als selbstverständlich betrachten: Typisch Deutsch! Bei diesem Boss zählt deutsche Gründlichkeit.

8. Teamfähig sein: Manchmal wirst du deine eigenen Ideen beiseite schieben und dich auf das Kollektiv einlassen müssen. Manchmal ist Punkt 8 aber auch nur eine leere Floskel, die jung und modern wirken soll.

9. Zielstrebig arbeiten: Zeit ist Geld. Eine schnelle Arbeitsweise solltest du garantieren können.

10. Abschlussorientiert denken und handeln: Was zählt sind die Umsätze.

5 Schöne Floskeln und ihre Bedeutung

  • 1. Gutes Arbeitsklima: Eine Standardaussage, die nicht wirklich auf die Qualitäten des Unternehmens hinweist.
  • 2. Schnelle Entwicklungsmöglichkeiten: Diese bestehen nur, wenn in höheren Positionen Plätze frei werden, ergo, wenn Angestellte kündigen. Diese hohe Fluktuation kann von Vorteil für dich sein, je nach Gründen aber auch zur Geduldsprobe werden.
  • 3. Flache Hierarchien: Du wirst schnell Verantwortung übernehmen dürfen und müssen. Jeder Mitarbeiter zählt.
  • 4. Unser Unternehmen ist Marktführer: Klingt gut. Ist aber eine Floskel mit der sich etliche Unternehmen gerne schmücken, auch wenn es nicht wahr ist.
  • 5. Wir bieten unseren Angestellten Weiterbildungsmöglichkeiten: Eine schöne Zusatzleistung, sofern nicht permanente Fortbildungen nötig sind, um den eigentlich bereits gelernten Beruf nachzugehen.

Unsere neuesten Jobs

Durch die Nutzung der Seite stimmst du unserer Cookie-Richtlinie zu. Im Rahmen der Datenschutzerklärung findet sich auch die Möglichkeit, dem Einsatz des Facebook Pixels zu widersprechen.